Letztes

Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

„Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind: Man weiß nie, wann er zuschlagen wird.“

Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

Jules und seine Geschwister Marty und Liz sind grundverschieden, doch ein tragisches Ereignis prägt alle drei: Behütet aufgewachsen, haben sie als Kinder ihre Eltern durch einen Unfall verloren. Obwohl sie auf dasselbe Internat kommen, geht jeder seinen eigenen Weg, sie werden sich fremd und verlieren einander aus den Augen.

Vor allem der einst so selbstbewusste Jules zieht sich immer mehr in seine Traumwelten zurück. Nur mit der geheimnisvollen Alva schließt er Freundschaft, doch erst Jahre später wird er begreifen, was sie ihm bedeutet – und was sie ihm immer verschwiegen hat. Als Erwachsener begegnet er Alva wieder. Es sieht so aus, als könnten sie die verlorene Zeit zurückgewinnen, doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein.

Benedict Wells wurde 1984 in München geboren. Im Alter von sechs Jahren begann seine Reise durch drei bayerische Internate. Nach dem Abitur 2003 zog er nach Berlin. Dort entschied er sich gegen ein Studium und widmete sich dem Schreiben. Seinen Lebensunterhalt bestritt er mit diversen Nebenjobs. Sein vielbeachtetes Debüt ›Becks letzter Sommer‹ erschien 2008, wurde mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet und 2015 fürs Kino verfilmt. Sein dritter Roman ›Fast genial‹ stand monatelang auf der Bestsellerliste. Nach Jahren in Barcelona lebt Wells inzwischen wieder in Berlin.

Verlag: http://diogenes.ch

Kunden-Mehrwerte durch erfolgreiche Kooperation

Kunden-Mehrwerte durch erfolgreiche Kooperation

Die Kooperation zwischen Corinna Dröge, GF der Agentur KunO und Silke Rothenburger, GF der Werbeagentur grüner bereich entwickelt sich, seit einer ersten Netzwerkbegegnung vor zwei Jahren,  zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit

Bei einem regionalen Netzwerktreffen im Mai 2014 kam es zu einem ersten Kontakt zwischen Corinna Dröge, GF der Agentur KunO und Silke Rothenburger, GF der Werbeagentur grüner bereich. Persönliche Sympathie, Offenheit und die Neugier mehr voneinander zu erfahren, führten zu Vier-Augen-Gesprächen und zu ersten Kooperationsgedanken. Inzwischen ist die gemeinsame Idee zu einer konkreten Zusammenarbeit gewachsen, Projekte sind erfolgreich durchgeführt worden und Kunden erleben begeistert den Mehrwert dieser Kooperation, die heute fester Bestandteil des Arbeitsalltags beider Unternehmen ist.

Die Agentur KunO ist für Unternehmen des Mittelstandes Partner bei der Entwicklung und Optimierung von Organisation, Führung und Vertrieb. Von der Unternehmensstrategie bis zur kundenorientierten Umsetzung von Maßnahmen ist Corinna Dröge als Prozessberaterin Trainerin und Coach im Einsatz. Die Werbeagentur grüner bereich entwickelt nachhaltige Konzepte zum Corporate Design und setzt diese für ihre Kunden um. Nachhaltigkeit ist dabei weit mehr als „grün“ und „bio“: Qualität und Wertschätzung im Kundenkontakt, im Miteinander und in der Umsetzung der Projekte sind für den grünen bereich selbstverständlich.

Die gemeinsame Arbeit der beiden Agenturen ergibt sich aus den individuellen Anliegen der Kunden. Oft beginnt Corinna Dröge mit einer Unternehmensanalyse, erarbeitet mit der Unternehmerin/dem Unternehmer die Unternehmensziele und entwickelt die Marketing- und Vertriebsstrategie. Um diese umzusetzen, braucht es auf allen Ebenen – vom Unternehmer zur Führungskraft, zum Mitarbeiter und zum Kunden – die Unterstützung wirkungsvoller Kommunikationsmittel. Diese werden von Silke Rothenburger und ihrem Team des grünen bereichs gestaltet und umgesetzt. Für eine Neueinführung eines Corporate Designs werden z.B., wiederum von Corinna Dröge, Schulungen und Workshops konzipiert, in denen „das Neue“ den Mitarbeitern vorgestellt wird und konkrete Schritte zur Umsetzung weiterer Maßnahmen gemeinsam geplant werden.

In der Zusammenarbeit gelingt es, die jeweiligen Fachkompetenzen miteinander wertschöpfend zu verknüpfen. Das Leistungsangebot für die Kunden wird somit kontinuierlich erweitert und verbessert. Der interne Austausch, der Wissenstransfer zwischen Corinna Dröge und Silke Rothenburger birgt für die Kundin/den Kunden darüber hinaus auch einen zeitlichen und finanziellen Vorteil. Die Themen rund um Unternehmensentwicklung, Marketing, Marke, Markenaufbau, Werbung und Vertrieb liegen für die Kunden nun in zwei Händen bzw. in einem Netzwerk. Informationen werden gesammelt, Wissen wird geteilt, Prozesse bleiben dynamisch und „nah dran“. Dieses Co-Working macht es den Kunden erfahrungsgemäß leicht(er), sich z.B. auf den eigentlichen Veränderungsprozess zu konzentrieren und die gleichzeitige Weiterentwicklung in weiteren Handlungsfeldern als Mehrwert zu erleben.

Aus der Idee, Prozessberatung und graphische Gestaltung im Sinne der optimalen Lösung eines Kundenauftrags zu verbinden, ist ein neues Angebot entstanden: ganzheitlich, kundenorientiert und effektiv – für die Kundin/den Kunden. Im Prozess der Neustrukturierung, des Wachstums und der Veränderung von Unternehmen gewinnen Kunden durch diese neue Kooperation viele Mehrwerte.

Durch die Verknüpfung von Prozessberatung und Gestaltung ist es gelungen, die Veränderungsmaßnahmen wirkungsvoll(er) und nachhaltig(er) zu gestalten und sichtbar zu machen!

Aufgabenstellungen können z. B. sein:

  • Unternehmen entwickeln (Gründung/Aufbau/Ausbau)
  • Unternehmensnachfolge begleiten
  • Unternehmenskultur verändern
  • Veränderungsprozesse gestalten
  • Corporate Design/Identity entwickeln
  • Die Marke „Attraktiver Arbeitgeber“ gestalten
  • Marketingprojekte realisieren
  • Kunden gewinnen und Kunden binden

Durch gegenseitigen Respekt, Wertschätzung der Kompetenz des Anderen und einem vertrauensvollen Miteinander können beide Agenturen verstärkt lösungsorientiert arbeiten. Sie vermehren ihr Wissen, arbeiten nachhaltig und gesund miteinander, stärken ihr Netzwerk und teilen Erfolge. Das Ergebnis: Kunden-Mehrwerte durch erfolgreiche Kooperation!

Kontakt:

Agentur KunO

Corinna Dröge (Geschäftsführung)

Schwarzer Bär 4

30449 Hannover

Telefon: 0511 – 56379951

willkommen(at)agentur-kuno.de

http://www.agentur-kuno.de

grüner bereich GmbH

Werbeagentur

Silke Rothenburger (Geschäftsführung)

Sextrostraße 5

30169 Hannover

Telefon: 0511 – 806088-0

info(at)gruenerbereich.de

http://www.gruenerbereich.de

Alles kann warten – ein Roadtrip

alles-kann-warten

»Dieser Marc Hofmann schreibt manchmal sanft, manchmal rau, manchmal nimmt er richtig Fahrt auf, manchmal bremst er hinein in die Lakonie. Ein Roman wie ein Bruce-Springsteen-Song!« (Hannes Ringlstetter, »Schinderhannes«)

Paul ist Anfang 40 und Lehrer. Ein Haus, einen Garten, eine Familie hat er auch. Doch irgendwo zwischen Beruf und Alltag hat er sich selbst verloren.

Als seine Mutter ihm klarmacht, dass nicht mehr viel Zeit bleiben wird, um endlich den Streit mit seinem Vater beizulegen, ergreift ihn schlagartig das Gefühl etwas ändern zu müssen.

Zusammen mit seinen Kumpels aus Kindheitstagen Robert und Immel macht er sich auf den Weg in die alte Heimat. Ihr eigentliches Ziel verlieren die drei Freunde aber schnell aus den Augen, denn nicht nur Paul stellt sich die Frage, ob er eigentlich das Leben lebt, das er immer leben wollte. Robert, der Arzt und egoistische Workaholic, vernachlässigt alle, die ihm nahestehen. Und Immel, der Lebenskünstler, verweigert sich jeder Verpflichtung und lebt noch immer wie ein Teenager.

Alle drei stürzen sich in ein Abenteuer nach dem nächsten, lassen ihre gemeinsame Leidenschaft für Popmusik und Alltagsweisheiten hochleben und genießen es in vollen Zügen, sich endlich mal wieder frei zu fühlen.

Doch am Ende der Reise muss sich jeder der drei Männer die Frage stellen: Kann man ein Leben, das man einmal aus der Hand gegeben hat, wieder zurückholen?

Marc Hofmann, geboren 1972, ist Gymnasiallehrer für Deutsch und Englisch. Und weil er daneben so viel Zeit hat, ist er auch Liedermacher, Kabarettist und Autor. Sein Debütalbum Lieder von der unsicheren Seite erschien im Herbst 2015, genau wie sein Debütroman Der Klassenfeind (Tropen/Klett-Cotta). Mit dem gleichnamigen Bühnenprogramm tourt er durch die Republik. Alles kann warten ist sein zweiter Roman. Marc Hofmann lebt in der Nähe von Freiburg.

Verlag: http://www.conbook-verlag.de/buecher/alles-kann-warten/

Valeria Luiselli: Die Geschichte meiner Zähne

Valeria Luiselli May 22, 2012 was born in Mexico City in 1983 and now lives in New York, where she is completing a PhD at Columbia University.

Gustavo Sánchez hat eine Mission: Jeder seiner hässlichen Zähne muss ersetzt werden.

Glücklicherweise ist er Auktionator – der weltbeste Auktionator –, was ihm dabei hilft, Geld für die neuen Zähne zu sammeln. Dabei entdeckt er, dass es entscheidend ist, die Objekte, die er anbietet, mit Geschichten auszustatten. Das steigert ihren Wert immens. Auch wenn er noch ein paar andere Fähigkeiten besitzt, die ihm Geld verschaffen: Nach zwei Gläsern Rum kann er Janis Joplin imitieren, Glückskekse deuten und wie Christopher Kolumbus ein Hühnerei auf den Tisch stellen und beim Schwimmen den Toten Mann machen.

Das Geschichtenerzählen aber entwickelt er zur Meisterschaft. Und die Sammlung seiner Zähne berühmter Menschen kann sich sehen lassen: von Plato zu Plutarch, Michel de Montaigne, Virginia Woolf und Enrique Vila-Matas. Sanchez aber will die von Marilyn Monroe …

Valeria Luiselli hat mit der Geschichte meiner Zähne ein Buch über den kreativen Prozess, den Wert von Kunst, den Kult um literarische Berühmtheiten geschrieben, eine herrliche Mixtur aus Erinnerung, Erfindung und autobiografischer Reflexion, in deren Zentrum ein Mann mit einem »Mund voller Horror« steht. Eine exzentrische, ganz und gar außergewöhnliche Geschichte, die die Konvention der literarischen Genres sprengt.

Valeria Luiselli, geboren 1983 in Mexiko City, schreibt für Magazine und Zeitungen wie Letras Libres und die New York Times. Sie hat für das New York City Ballet Libretti und den Essay-Band »Papeles falsos« geschrieben, der von der Kritik hoch gelobt wurde. Ihr Romandebüt »Die Schwerelosen« ist in mehrere Sprachen übersetzt worden, ebenso ihre Essays. Sie arbeitet als Lektorin, Journalistin und Dozentin und lebt in Mexico City und New York.

Verlag: http://www.kunstmann.de

Higher & Higher – die neue CD von Achim Schultz

Higher & Higher - die neue CD von Achim Schultz

Die neue CD von Achim Schultz stellt vor allem eigene Songs vor, die den Charme der 60er Jahre wieder aufleben und uns an Erinnerungen des Songwriters teilhaben lassen

Über den Wolken, mit einem Blick aus dem Flugzeug, begegnet mir die neue CD von Beatles-Fan Achim Schultz. Das Foto stammt von seiner Tochter Christina, die es 1999, noch im alten Jahrtausend, auf ihrem ersten Flug in die USA mit ihrem allerersten Fotoapparat aufnahm. Erinnerungen sind damit verbunden: vom Weggehen, Erwachsenwerden und auch Ängsten, was wohl kommen mag …

Das Titelstück der CD „Higher & Higher“ verwendet einige Passagen aus einem Gedicht seiner Tochter, die dies in ihren Aufbruchstagen verfasst hat. Den dadurch entstandenen Songtext kann man gut auf die heutige Zeit beziehen. Er sagt für den Songwriter aus, dass jeder eine eigene starke und kritische Meinung haben sollte. Achim selber richtet sich auch auf dieser CD (ehemals Long-Player) nicht nach gängigen Trends, sondern ist erst zufrieden, wenn aus vielen Materialien ein neuer eigenständiger Song entstanden ist.

Achim Schultz komponierte und textete zuerst alle Songs, danach spielte er alles alleine in seinem Studio ein. Um seinen persönlichen Sound nicht zu verändern, mischte er auch alles selber ab und übergab die fertigen Songs letztendlich zum Endmastermix an Christoph Stickel im MSM Studio in München. Dort wurde den Aufnahmen die letzte Perfektion gegeben, bevor die CD-Produktion begann.

Auf der CD finden sich 10 neue Songs von Achim Schultz und zeigen ihn als Komponist, Songschreiber, Interpret und Produzent. Er zeigt erneut als Mitglied der Generation „best ager“ und „fifty plus“ wie Musik für eine Vielzahl von Gelegenheiten klingen kann.

Künstler: Achim Schultz – CD: „Higher & Higher“

VÖ: 23.05.2016 erhältlich über iTunes, amazon, und allen gängigen Download-Möglichkeiten, sowie über PM-Nachricht bei http://www.achim-schultz.de  und http://www.beatles-festival.de

Kontakt:

AS-Musicrecording München

Achim Schultz

Kistlerhofstr.168

81379 München

Tel: 089 4613920

Fax: 089 46139229

as@musicrecording.tv

http://www.achim-schultz.de

Pressearbeit: PR-Agentur aus Hannover http://www.fmpreuss.de

Agil moderieren – Konkrete Ergebnisse statt endloser Diskussion

Agil moderieren - Konkrete Ergebnisse statt endloser Diskussion

Diskussionsrunden, Meetings oder Projektbesprechungen produzieren oftmals nur frustrierte Teilnehmer und keine verwertbaren Erkenntnisse. Die Ergebnisse liegen meist nicht im Einflussbereich der Teilnehmer, es wird aneinander vorbeigeredet, Konkretes wird vermieden und die Gespräche drehen sich im Kreis – eben typische Alibimoderationen, die das eigentliche Ziel verfehlen.

Gleichzeitig sind Fragestellungen komplex und oftmals interdisziplinär. Vom Zeit- und Erfolgsdruck ganz zu schweigen. Tragfähige Lösungen können aber nur dann entstehen, wenn der Kopf kühl bleibt und die verschiedenen Perspektiven und Expertisen integriert und genutzt werden. Und genau hier setzt die Aufgabe des agilen Moderierens an.

Michaela Stach zeigt in ihrem neuen Buch, wie man mit Offenheit, Wertschätzung und gesunder Multiperspektivität ganz neue Akzente setzt. Basierend auf den Erfahrungen und Praxiserfolgen der systemischen Moderation wird illustriert, wie ein Moderationsprozess entwickelt wird, die Teilnehmer durch gezielte Fragen aktiviert und einbezogen werden und wie aus Ideen und Erkenntnissen umsetzbare Ergebnisse und Commitment entstehen …

Michaela Stach ist seit 1995 Unternehmerin. Nach zahlreichen fundierten Ausbildungen im Bereich Coaching, Change Management, Moderation und Großgruppenmoderation spezialisierte sie sich auf die systemische Moderation und gründete 2011 die Akademie für Systemische Moderation. Hier finden 5-modulige Zertifikatsausbildungen und offene Aufbauseminare statt. Michaela Stach führt darüber hinaus selbst Moderationen und Großgruppenmoderationen durch und vermittelt ihr umfangreiches Know-how in Inhouse-Seminaren. » http://www.akademie-fuer-systemische-moderation.de

Verlag: https://www.businessvillage.de/

Björn Bicker: Was glaubt ihr denn

Was-glaubt-ihr-denn-bjoern-bicker

Es spricht der Chor der gläubigen Bürger. Doch kaum fängt einer an zu reden, da fällt ihm der andere schon ins Wort. Der Chor findet keine gemeinsame Sprache und doch ist es ein Chor, der ein Gegenüber kennt: die Ungläubigen. Globalisierung, Migration und der gleichzeitige Verlust religiöser Bindungen haben aus unseren Städten Orte der Vielfalt gemacht, religiöse Megacities. Aber was glauben die Menschen? Glauben sie, dass ihr Glaube Privatsache ist? Glauben die Menschen, dass ihr Glaube politisch ist? Glauben sie an die Freiheit der Andersdenkenden, an eine bessere Welt? Wie beeinflussen sie das soziale und politische Leben der Stadt? Welche Erwartungen haben die Gläubigen an Demokratie und Rechtsstaat?

Es erzählen die gläubigen und ungläubigen Bürger der Städte – der Bruder, der Sozialarbeiter, der DHL-Bote, die Lehrerin, die Journalistin. Sie erzählen Leilas Geschichte. Doch kaum endet die Erzählung des einen, beginnt die der anderen. Das soziale Leben findet eine gemeinsame Sprache – es geht um renitente Jugendliche, um soziales Engagement, um Einwanderung, um Heimat, um falsche und echte Bilder und den Traum vom wahren Leben. Was glauben die Menschen politisch? Lassen sie den anderen ihre Freiheit? Arbeiten sie für eine bessere Welt? Wie beeinflussen sie das soziale und politische Leben der Stadt?

Aus einer langen Recherche im religiösen Leben unserer Städte ist ein Text entstanden, der für die vielen Stimmen der Wirklichkeit einen analytischen wie poetischen Resonanzraum schafft.

Björn Bicker wurde 1972 geboren und studierte Literaturwissenschaft, Philosophie und Allgemeine Rhetorik in Tübingen und Wien. Danach arbeitete er am Wiener Burgtheater. Von 2001 bis 2009 war er als Dramaturg an den Münchner Kammerspielen engagiert. Seit 2009 arbeitet er als freier Autor, Künstler und Kurator. Er schreibt Prosa, Theaterstücke, Hörspiele und Essays und hat viel beachtete

theatrale Stadtprojekte auf der Grenze zwischen künstlerischer und politischer Praxis entwickelt, die sich mit Gegenwart und Zukunft der europäischen Einwanderungs-gesellschaft beschäftigen. Im Verlag Antje Kunstmann erschien 2009 sein Buch ILLEGAL. Wir sind viele, wir sind da und 2013 sein Roman WAS WIR ERBEN. Er lebt in München.

Verlag: http://www.kunstmann.de/person-1-1/bjoern_bicker-209/

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.